Kurt Maier, auch Jimmy genannt, ist 22 Jahre alt und Präsident des Rockerclubs "United Power". Der Spruch "Gott schuf Teufel, Mensch und Tier, United Power das sind wir" verleiht ihm Flügel. Er liebt es, mit schweren Maschinen Lokale und Menschen zu terrorisieren.

Jimmy verkehrt im Rotlichtmilieu, trinkt täglich einen Kasten Bier, raucht zweieinhalb Schachteln Marlboro und bringt 167 kg auf die Waage. Das Clublokal ist sein Schlafzimmer. Dort trifft er sich mit den Jungs nach der Arbeit. Sein Hausarzt, ein bekennender Christ, erzählt Jimmy vom auferstandenen Jesus Christus und von der lebensverändernden Wirkung, die ein Auseinandersetzen mit Jesus noch heute hat. Aber der Hausarzt redet umsonst. Im Phillipinenurlaub 1989 lernt Jimmy Francia kennen. 1990 heiraten die beiden und kommen nach Österreich. 1993, bei einer christlichen Veranstaltung in Basel, ist Jimmy endlich bereit, sich auf diesen Jesus einzulassen. Alles wird anders.

Es folgen missionarische Dienste auf den Philippinen. Jimmy und Francia dürfen auch in Gefängnissen predigen.

Heute ist Jimmy glücklicher Familienvater, überzeugter Christ und besucht mit Frau und Sohn eine christliche Gemeinde in Vorarlberg. Heute ist der Ex-Rocker überzeugt: "Gott kann auch dich gebrauchen!"